Die besten Zinsen sichern

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Mittlerweile nutzt nahezu jeder dritte Deutsche ein sogenanntes Tagesgeldkonto. Im Gegensatz zum klassischen Sparbuch ist das hier hinterlegte Geld jeder Zeit und in voller Höhe für den Kunden frei verfügbar und der gewährte Zinssatz ist hier wesentlich höher. Wie hoch letztendlich der ersparte Betrag ist oder im welchem Zeitraum er eingezahlt wird, ist dabei völlig unerheblich. Aus diesem Grund ist ein Tagesgeldkonto auch für die Leute interessant, die nur über ein geringes Budget verfügen und deshalb nur einen kleinen Betrag zurück legen können. Im Vergleich zu anderen spekulativen Anlageformen wie Aktienfonds, unterliegen die Tagesgeldkonten keinen Kursschwankungen. Somit gilt diese Anlageform zu Recht als die sicherste Art der Geldanlage. Dabei sind die Anbieter von Direktbanken diejenigen, die weitaus besten Konditionen gewähren. Hier können die Tagesgeldkonten in binnen weniger Tage entweder online oder per Postident-Verfahren eröffnet werden.

Am besten kann man mit einem Tagesgeldkonto Test im Internet die wichtigen Merkmale der Tagesgeldkonten testen. Es gibt einige Finanzportalen im Internet, die solche Vergleiche mit veschiedenen Banken und Produkte anbieten. Dieser Vergleich ist natürlich überall kostenfrei und wird oft anhand eines Tagesgeldrechner angeboten. Hier können die Daten individuell berücksichtigt werden.

 

Sind alle Angebote rentabel?

Nein, nicht alle Angebote sind gleichermaßen rentabel. In der Regel liegen zwischen dem besten und dem schlechtesten Produkt mehr als zwei Prozentpunkte. Um neue Kunden zu gewinnen sind viele Kreditinstitute äußerst einfallsreich. So beinhalten zahlreiche der Tagesgeldangebote solche Sonderkonditionen wie Gutschriften oder Sonderzinsen auf das ersparte Kapital. Allerdings sollte hier darauf aufmerksam gemacht werden, dass die meisten dieser Angebote nur für eine begrenzte Zeit ihre Gültigkeit besitzen. Im Allgemeinen werden diese Sonderkonditionen nur für die Anfangsphase von bis zu sechs Monaten eingeräumt, danach wird das Kapital mit dem branchenüblichen variablen Zinzssatz bedacht. Deshalb ist ein regelmäßig durchgeführter Tagesgeldkonto Vergleich unabdingbar. Zudem kann derjenige, der sein Geld stets auf das jeweils profitabelste Angebot umschichtet und somit immer wieder in den Genuss der günstigen Angebote für Neukunden gelangt, seinen Gewinn beträchtlich steigern.

Was bleibt bei einer Neueröffnung unberücksichtigt?

Mögliche Schufa-Einträge bleiben bei einer Neueröffnung eines Tagesgeldkontos unberücksichtigt, da diese Konten grundsätzlich auf der Basis des Guthabens geführt werden. Es werden weder mögliche Schufa-Auskünfte eingeholt, noch wird die Auskunftei über diese Geldanlagen in Kenntnis gesetzt.

Ein Tagesgeldkonto ist zunächst für jene Kunden interessant und auch sinnvoll, die beispielsweise in naher Zukunft eine größere Anschaffung planen und deshalb ihre Barschaft kurzfristig auf einem Tagesgeldkonto zwischen parken und dafür Zinsen kassieren wollen. Aber auch für alle Anderen ist ein Tagesgeldkonto Vergleich bei den Verbraucherzentralen oder bei den Online-Plattformen der einschlägigen Finanzzeitschriften wie beispielsweise beim Handelsblatt und Wirtschaftswoche, eine interessante Alternative. Im Allgemeinen sind diese Vergleichsportale recht unkompliziert zu handhaben. In der Regel wird hier nur der Anlagebetrag sowie die Anlagedauer eingegeben und in kürzester Zeit werden die besten Angebote angezeigt.